Dank an alle Unterstützer und Interview mit Partner Charalambos Bograkos

Charalambos Bograkos, Rechtsanwalt und Kanzlei-Inhaber aus Berlin, ist langjähriger Unterstützer des Tunraourndkongresses.

„Die Vorträge, die Inhalte, die Sichtweisen und ein einzigartiges Konzept“, begründet Charalambos Bograkos sein Engagement für den Turnaroundkongress als langjähriger Partner der Veranstaltung, die er insbesondere Unternehmern, Managern und Experten rund um Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz empfiehlt. Die Teilnahme am 5. und 6. September im Steigenberger Grandhotel auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn ist für ihn eine Pflichtveranstaltung.

Herr Bograkos, warum unterstützen Sie schon seit Jahren ausgerechnet den Turnaroundkongress?
Charalambos Bograkos: Die Vorträge, die Inhalte und die Sichtweisen der Vortragenden sind für mich als Rechtsanwalt besonders wichtig, da der Turnaroundkongress in seiner Ausrichtung ein einzigartiges Konzept hat. Statt des Scheiterns von Unternehmen wird der erfolgreiche Weg aus der Krise thematisiert. Zudem liegen mir die abendliche Veranstaltung und der Austausch mit den weiteren Sponsoren und Teilnehmern am Herzen.

In diesem Jahr vermitteln Vortragende aus Unternehmen, Beratungen und Kanzleien vor allem Auswege aus Krisen durch innovative Geschäftsmodelle. Zählt das auch aus Ihrer Sicht als Praktiker zu den wichtigsten Stellschrauben?
Ja, auf jeden Fall. Da auch der Bundesgerichtshof in seiner Rechtsprechung zur fehlgeschlagenen Sanierung die Überwindung nicht lediglich der finanziellen, sondern insbesondere der strukturellen Krise hervorhebt, ist das Geschäftsmodell die wichtigste Stellschraube in der Sanierung.

„Das Geschäftsmodell ist die wichtigste Stellschraube in der Sanierung.“

 

Charalambos Bograkos

Sind Sie selbst schon gespannt auf die Auftritte der Repräsentanten von Unternehmen wie Siemens, Tao Group, Next.eGo.Mobile, Enapter oder Tetenal?
Ich freue mich und bin sehr gespannt.

Nicht nur Unternehmen, sondern auch Beratungen und Kanzleien mit Turnaround-Schwerpunkt befinden sich im Wandel. Inwieweit hängt für Sie die Transformation von Mandanten und Mandatsträgern zusammen?
Auch der Mandatsträger muss sich dem Wandel der Zeit anpassen und sich stets am Puls der Rechtsprechung und der digitalen Entwicklung ausrichten, um den Bedürfnissen seiner Mandanten gerecht zu werden.

Raus aus der Krise, rein in die Zukunft: Wie lautet Ihre Empfehlung für Unternehmen und Ihre Begleiter?
Rechtzeitige Beratung ist das A und O! Beim ersten Anzeichen einer strukturellen Fehlentwicklung sollte man sich professionell beraten lassen.

„Jede Teilnahme am Turnaroundkongress gibt meinem Kanzleialltag neue Impulse für die Beratungspraxis.“

 

Charalambos Bograkos

Warum raten Sie besonders zur Teilnahme am Turnaroundkongress?
Er ist innovativ und praxisnah und bietet die Gelegenheit, mit Experten aus allen Bereichen der Restrukturierung und Sanierung aktuelle Denkansätze zu erörtern, mit Brancheninsidern zu netzwerken und Ansprechpartner für eine zukünftige Zusammenarbeit zu gewinnen. Jede Teilnahme am Turnaroundkongress gibt meinem Kanzleialltag neue Impulse für die Beratungspraxis.


Die Fragen an Rechtsanwalt Charalambos Bograkos stellte „return“-Chefredakteur Thorsten Garber schriftlich.

Zur Anmeldung geht es hier:

Neueste Beiträge